Homöopathie

Die Homöopathie ist eine spezifische Reiztherapie, die die 

Selbstregulation des Organismus anfachen soll.

  

Samuel Hahnemann veröffentlichte 1796 nach langjährigen 

Arzneimittelprüfungen den Lehrsatz der Ähnlichkeitsregel:


„wähle, um sanft, schnell und dauerhaft zu heilen, in jedem

Krankheitsfall eine Arznei, welche ähnliches Leiden erregen

kann, als sie heilt“


Diese Arznei tierischer, mineralischer oder pflanzlicher Herkunft

wird einer Potenzierung unterzogen. Dieser Prozess bedeutet

keine Verdünnung, sondern eine Freisetzung der dynamischen 

Heilkräfte einer Arznei, unter Verringerung der Materie.